Der Wiener Prater am frühen Morgen

Seit mein Arbeitgeber diesen Sommer umgezogen ist, fahre ich wann immer es das Wetter erlaubt mit dem Fahrrad in die Arbeit. Der Weg führt mich quer durch den Prater, über die Jesuitenwiese und die Hauptallee. Jedesmal ist es ein Glücksgefühl durch dieses Naturrefugium zu radeln, vor allem wenn man von so einer tollen Lichtstimmung gegrüßt wird wie an diesem Morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.